Referate & Dokumentationen

Infos für Schüler

Hilfen und Übungen in Mathematik

Hilfen und Übungen in Deutsch

Kaufmännischer Schriftverkehr

Tabellenkalkulation mit Excel

Referate & Dokumentationen

Kreativ schreiben

Poesiesprüche

Wer-Was-Wie-Warum?

Mode & Outfit

Berufe-Online


Impressum

Gondrams Rainbowpage

ehem. Onlinemagazin "Rainbow"


Entstehung von "Rainbow"

Ehemalige Chefredakteure von "Rainbow"

Interview mit Christiane Müller
(Mitbegründerin und 1. Chefredakteurin von "Rainbow")

Referenzen & Aktivitäten von "Rainbow"

© schuelerseite.otto-triebes.de
 

Die Sonnenfinsternis:

Die Erde bewegt sich auf ihrer Bahn um die Sonne. Gleichzeitig bewegt sich der Mond auf seiner Bahn um die Erde. Ab und zu steht der Mond bei Neumond so (zwischen Sonne und Erde), dass die Sonne von einigen Stellen der Erde aus momentan nicht gesehen werden kann, da die Beobachtungsstelle im Mondschatten liegt (so z. B. am 11. August '99)

 

Zu Beginn einer totalen Verfinsterung fängt der Mond etwa eine Stunde vorher an, sich scheinbar entlang der Sonnenscheibe zu bewegen. Die Leuchtkraft der Sonne nimmt allmählich ab. Bei totaler Finsternis (oder bei annähernder totaler Finsternis) ist sie nur noch so stark wie helles Mondlicht. Die Restleuchtkraft wird weitgehend von der Korona (äußere Sonnenatmosphäre) der Sonne erzeugt. Bei vollständig abgedeckter Sonne (ca. 2 Minuten) wird es schnell nachtdunkel und die Sonnenkorona  ist kurzzeitig sichtbar.

Danach wird es innerhalb weniger Sekunden rasch wieder hell (wie im Kino).

Das seltene Ereignis einer totalen Sonnenfinsternis fand über Süddeutschland zuletzt am 11. August 1999 statt und wird sich erst wieder im Jahre 2081 wiederholen.

 

Michaela Loher, Österreich - 14 Jahre